Abgeschossen über Berlin: Letzte Ruhestätte für 3600 Soldaten der Royal Air Force


An einer Ein- und Ausfallstraße im Westen von Berlin liegt versteckt ein britischer Soldatenfriedhof. Dort sind die sterblichen Überreste von mehrheitlich jungen Angehörigen der Royal Air Force begraben, die im Zweiten Weltkrieg Bombereinsätze über Berlin flogen.

Wären nicht die Wegweiser an der vielbefahrenen Heerstraße, kaum jemand würde den Soldatenfriedhof am Straßenrand bemerken. Hinter einem Metallgittertor führt ein begrünter Weg ein kurzes Stück aufwärts, um anschließend in einem Rechtsknick zum Eingangstor mit seinen drei Bogen zu führen. Dahinter liegen die Gräber von 3576 Soldaten, mehrheitlich Angehörige der britischen Royal Air Force. Sie wurden in ihren Bombern während des Zweiten Weltkriegs über Berlin abgeschossen. Kaum einer wurde älter als 30 Jahre. Auf dem Friedhof begraben sind ebenso Soldaten, die in Gefangenenlagern ums Leben kamen, sowie Angehörige von Besatzungstruppen nach dem Krieg.

Der Soldatenfriedhof, der von der Commonwealth War Graves Commission (CWGC) verwaltet wird, wurde zwischen den Jahren 1955 und 1957 angelegt. Die Toten wurden von einem anderen britischen Friedhof umgebettet, der aufgelöst werden musste. Das Gelände an der Heerstraße umfasst 3,8 Hektar. Entworfen wurde die Ruhestätte vom Architekten Philip Dalton Hepworth, der sich an der üblichen Gestaltung britischer Soldatenfriedhöfe orientierte. Dazu gehören etwa die einfachen Grabsteine aus Portlandsandstein oder das Hochkreuz mit eingelassenem Schwert.

Der Friedhof lädt zur inneren Einkehr und Besinnlichkeit ein. Dies fällt allerdings nicht immer leicht, angesichts der nahen Straße und der Wohnhochhäuser, die trotz der flankierenden Bäume zu sehen sind.


Bewertung

Erlebnis: ★☆☆☆☆

Atmosphäre: ★★☆☆☆

Geschichtsfaktor: ★★★☆☆

Landschaft: ☆☆☆☆☆

Abgeschiedenheit: ★☆☆☆☆

Abenteuer: ☆☆☆☆☆


Besichtigung

Strecke: keine

Dauer: nach eigenem Ermessen

Kondition: keine

Schwierigkeit: keine

Gefahren: keine

Beste Jahreszeit: immer



Wegbeschreibung

Anreise: Berlin-Westend, Heerstraße 139 (Bundesstraße 2)

Start und Ziel: Parkplatz

Weg: selbsterklärend

Hinweise: Hinter dem Soldatenfriedhof liegt der Jüdische Friedhof Heerstraße/Scholzplatz.


Weitere Informationen

Stand: 22.7.2020

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.